Soziale Schule

Schüler, Lehrkräfte und Eltern pflegen einen wertschätzenden und respektvollen Umgang miteinander, der sich in regelmäßigen Kontakten, der gegenseitigen Unterstützung, aber auch in kleinen Dingen wie einem freundlichen Gruß wiederspiegelt.

Als Viel-Nationen-Schule akzeptieren wir uns mit unseren jeweiligen Eigen- und Besonderheiten und leben und lernen in einer multikulturellen Gemeinschaft friedlich zusammen. Seit Oktober 2017 tragen wir den Titel „Schule ohne Rassismus – Schule mit Courage“ und richten unser tägliches Miteinander danach aus.

So haben wir in den letzten Jahren unsere Kraft auch in Spendenläufe investiert und auf diese Art und Weise und durch die Hilfe der Elternschaft bereits 20 000 € für soziale Zwecke zur Verfügung gestellt.

Nach außen demonstrieren wir unsere Zusammengehörigkeit durch unser Schul-T-Shirt, unser schuleigenes Hausaufgabenheft, durch die Mit- und Ausgestaltung von Aula und Treppenhäusern sowie durch die vielen gemeinsamen Feste und Feiern.

Aber auch richtiges Streiten will gelernt sein. Streitschlichter, die im Schuljahr 2018/19 ausgebildet wurden, helfen uns dabei.

Das regelmäßig durchgeführte Pack ma’s-Programm sowie das von Elternbeirat und Schule gleichermaßen gesponserte Selbstbewusstseinstraining von KIDS PRO, das für das kommende Schuljahr geplant ist, helfen dabei, Schüler und Lehrkräfte gleichermaßen stark zu machen gegenüber den aktuellen Gefahren der heutigen Gesellschaft.